Unsere Ziele

Wir wollen die moderne bildende Kunst in Preetz und Umgebung fördern. Dazu führen wir Ausstellungen durch, treffen uns zum Erfahrungsaustausch und organisieren Veranstaltungen. Wir arbeiten mit anderen kulturtragenden Organisationen eng zusammen und schaffen damit die Möglichkeit zum interdisziplinären Austausch.

Unsere Ausstellungen präsentieren wir in der ersten Etage des Hauses Meckelnburg in der Gasstraße 5, nahe der Preetzer Innenstadt und in direkter Nähe zu Bahnhof und Rathaus. Die hohen Decken, weiße Wände und eine gute Ausleuchtung bieten die Möglichkeit für vielfältige Veranstaltungen. Die Aufteilung der rund 100m² Galeriefläche in vier Räumen und einem Flur erleichtert es, die jeweiligen Ausstellungen zu strukturieren und unterschiedliche Schwerpunkte zu bilden.

In den Räumen des Kunstkreises zeigen wir etwa acht Ausstellungen pro Jahr. Neben großen Einzelausstellungen werden auch Gruppen- und Themenausstellungen veranstaltet. Die eingesetzten Techniken decken das Spektrum modernen künstlerischen Schaffens ab. Eine sorgfältige Auswahl der Künstler bürgt für die Qualität der Ausstellungen. In der Galerie der Klinik-Preetz bieten wir zudem die Möglichkeit für kleinere Ausstellungen mit Bildern und Grafiken.

Jeder kann Mitglied werden! Ungefähr die Hälfte unserer Mitglieder ist künstlerisch tätig, die übrigen unterstützen uns finanziell, ideell und/oder organisatorisch. Einmal jahrlich führen wir eine Mitgliederausstellung durch und vermitteln gelegentlich Aufträge für künstlerische Arbeiten. Über Vorstand und Mitglieder bestehen vielfältige Kontakte zu anderen Vereinen, Galerien und Berufsverbänden.


Historie

Der Kunstkreis Preetz e.V. wurde 1977 als Werkkunstkreis Preetz von einer privaten Initiative gegründet. Dieser Werkkunstkreis hatte das Ziel gesetzt, kreativen Menschen ein Forum des Gedankenaustauschs zu schaffen. In angemieteten Räumen in der Lange Brückstraße wurden Ausstellungsmöglichkeiten geschaffen. Die Mitglieder des Werkkunstkreises boten Kurse an und eine Kunstzeitschrift wurde herausgegeben. Im Laufe der Jahre entwickelte sich ein regelmäßiger Ausstellungskalender. 1990 hat es sich der Verein verstärkt zur Aufgabe gemacht, die Kunst im ländlichen Raum zu fördern. Die Kurse wurden eingestellt und der Werkkunstkreis hat sich umbenannt in Kunstkreis Preetz e.V. 1997 konnte der Kunstkreis Preetz e.V. in der Gasstraße 5 neue Räume beziehen und sie zum 20. Geburtstag mit einer Gemeinschaftsausstellung einweihen. Der Kunstkreis Preetz e.V. hat im Laufe der vergangenen Jahre sowohl Kontakte zu Künstlern in Dänemark und Estland geknüpft als auch zu diversen Kunstvereinen im Norddeutschen Raum. Der Verein hat derzeit ca.70 Mitglieder, wovon etwa die Hälfte auch künstlerisch tätig ist. Diese Mitglieder haben die Möglichkeit ihre Arbeiten regelmäßig zum Jahresende bei einer thematischen Gemeinschaftsausstellung in den Räumen des Kunstkreises zu präsentieren und zusätzlich für die Stadt Preetz Jahresausstellungen im Rathaus bzw. Bauamt zu gestalten. Außerdem bietet der Kunstkreis Preetz zusätzlich ca. 7 Ausstellungen im Jahr von ausgewählten Künstlern vornehmlich aus der Region, in denen eine große Bandbreite künstlerischer Disziplinen gezeigt wird.